Pflanzen- Haarfarben

Seit meinem ersten Seminar für Pflanzenfarben im Herbst 2020 bin ich fasziniert von der wirkungsweise der Pflanzenfarben und deren positiven Eigenschaften für das Haar.

Zudem sind die Farben natürlich, umweltfreundlich und pflegen Haare und Kopfhaut.

Färbe deine Haare natürlich und sie sind und bleiben wunderschön.

Unterschied zwischen synthetischer und pflanzlicher Farbe

Pflanzenfarben bestehen aus gemahlenen, farbintensiven Pflanzenbestandteilen. Die Pigmente der Pflanzenfarbe dringen nicht ins Haar ein, sondern setzen sich an und um die Schuppenschicht des Haares. Sie legen eine Schicht um das einzelne Haar, dadurch ist es nach der Färbung spürbar fester und fühlt sich dicker an. Die Gerbsäure der Pflanzenbestandteilen schliesst und stärkt das Haar.  Das Haar speichert mehr Feuchtigkeit  und wird mit jeder Farbbehandlung dicker und glänzender. Es besitzt in den ersten 3 Wochen nach der Färbung viel Volumen. Mit jeder Pflanzenfärbung addieren sich diese Schichten und mit der Zeit kann das Haar sich bis zu einem Drittel dicker anfühlen. Ein weiterer Vorteil ist dass es natürliche Verläufe gibt zum nachwachsenden Haaransatz, sie sind fliessend und verlaufen schön mit der bestehenden Haarfarbe. Es gibt keine harten schnurgeraden Ansätze. Dies befreit sie glücklicherweise vom Zwang Ihre Haare rasch nachzufärben.

 

Während synthetische Haarfarben den Farbton der Haare radikal verändert, kann eine Pflanzenfarbe immer nur auf der Basis der vorhandenen Haarfarbe einen Farbton erzeugen. Mann kann nicht heller färben wie bei einer Blondierung und auch nicht mehr als zwei töne dunkler in einem Färbedurchgang. Eine synthetische Haarfarbe öffnet durch die Alkalisierungsmittel die Schuppenschicht der Haare (leider auch die der Kopfhaut). Die synthetischen Pigmente dringen ein und verändern das "Innenleben" der Haare und lagern körperfremde, künstliche Pigmente ein. Bei Blondierungen werden dadurch alle vorhandenen Pigmente zerstört. Nun verstehen Sie warum blondiertes Haar sich so ausgetrocknet anfühlt. Es kann keine Feuchtigkeit mehr speichern, sondern verhält sich wie ein poröser Schwamm.

 

 

Vorteile einer Pflanzenfarbe:

  • Es gibt keine Einheitsfarbe, jede Frau / jeder Mann erhält seine individuelle Haarfarbe, ursprüngliche Farbverläufe bleiben erhalten. Das gefärbte Haar sieht natürlich und glaubhaft aus.
  • Das Haar wird mit jeder Färbung geschlossen, die Haarspitzen werden weniger Splissanfällig.
  • Haarkräftigend, Haarqualität verbessert sich. Dank der Gerbsäure und durch die natürlichen Pigmente wird das Haar gestärkt und verdickt sich. Bei einer regelmässiger Anwendung kann dein Haar bis zu 1/3 dicker werden.
  • Reguliert die  Talgdrüsenproduktion der Kopfhaut, die Kopfhaut fettet in den ersten 14 Tagen weniger schnell nach.
  • Es entsteht ein tolles Volumen, das bis zu 3 Wochen nach der Färbung anhält.
  • Wunderschöner Glanz, das einzelne Haar speichert wieder Feuchtigkeit und wird frisierwilliger.
  • Es enstehen keine harten Ansätze beim nachwachsen, da die Übergänge von der Naturhaarfarbe zur Pflanzenfarbe weich sind. Dadurch entsteht kein Zwang zum nachfärben.
  • Die Haltbarkeit des Farbtons nimmt mit jeder Färbung zu.
  • Weniger Haarausfall. 
  • natürlich, umweltgerechte Produkte
  • keine schädlichen Inhaltstoffe, auch in der Schwangerschaft geeignet

 

 

 

Weisst Du...

... dass, Du am Oberkopf die Höchste konzentration an Schweiss und Talgdrüsen hast? Das laut traditionell chinesischer medizin am Oberkopf die meisten Schadstoffe ausgeschieden werden? Wen du nun überlegst was eine Haarfarbe alles anstellen kann.

 

... dass eine Haarfarbe nach 3-4 Stunden im Blut nachweisbar ist.

 

 

... dass bei regelmässiger Anwendung mit syntehtischer Haarfarbe das Risiko für Blasenkrebs steigt.

 

 

... dass in einer Schwangerschaft davon abegraten wird deine Haare synthetisch zu färben? Wenn du trotzdem nicht verzichten kannst, probiere es bitte mit Strähnen (welche keinen Kontakt mit der Kopfhaut haben) oder versuche es mit einer Pflanzen-Haarfarbe. Studien belegen dass Schädigungen am Embryo möglich sind.

 

... dass meist bei langjährigem Haarefärben mit synthetischer Haarfarbe deine Haare immer dünner und kraftloser werden, da die  Kopfhaut und Haarwurzel regelmässig angegriffen wird. Das vielfach nach der Umstellung auf Naturprodukte und Pflanzen-Haarfarbe deine Haare wieder dicker  und kräftiger werden, und sicher der Haarausfall deutlich reduziert.